Schmerztherapie

Was ist Schmerz?

Die Internationale Schmerzgesellschaft definiert körperlichen Schmerz als „ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis“. Schmerzen können in vielen verschieden Formen auftreten wie z. B.: Somatischer Schmerz, der durch Schäden an Gelenken, Knochen, Muskeln, Haut und Bindegewebe entsteht. Neuropathischer Schmerz, der durch direkte Schädigung eines Nervens hervorgerufen wird. Viszeraler Schmerz, durch Reizung der Schmerzrezeptoren in Kapseln und Häuten der Organe, durch z. B. Wachstum eines Tumors oder Anschwellen eines Organs. Psychosomatischer Schmerz, der entsteht, wenn psychische Ursachen körperliche Schmerzen verursachen.

Schmerztherapie

Die Möglichkeiten der Schmerztherapie sind vielfältig und sehr individuell. Zur Behandlung von körperlichen Schmerzen gehören in unserer Praxis neben allen Therapieformen aus der Physiotherapie nun auch Therapieformen aus dem Heilpraktikerbereich, wie Ernährung, Homöopathie, Akupunktur und die Osteopathie mit dazu.

Akupunktur

Die Traditionelle chinesische Medizin (TCM) geht davon aus, dass die meisten Erkrankungen auf einen gestörten Energiefluss zurückzuführen sind. D. h. Schmerzen werden hervorgerufen durch einen Stau im Fluss der Lebensenergie des Qi und/oder des Blutes, welcher durch die Akupunktur gelöst und harmonisiert werden kann. Die Akupunktur wird in der Regel als wohltuend, entspannend und als oft verblüffend schnell wirksam empfunden. 

Moxibustion

Die Moxibustion, auch als Moxa-Therapie oder Moxen bezeichnet, ist fester Bestandteil der TCM. Mit brennendem getrocknetem Beifuß werden Akupunkturpunkte oder Hautareale erwärmt. Beifuß besitzt die Eigenschaft, dass seine Hitze tief in den Körper eindringt und damit die Zirkulation der Lebensenergie des Qi und des Blutes stimuliert.

Homöopathie

Schmerz ist aus Sicht der Homöopathie ein Phänomen, das eine Verstimmung der Lebenskraft ausdrückt, der sowohl körperliche, wie auch seelische und geistig-mentale Befindlichkeitsstörungen oder Erkrankungen zugrunde liegen können.

Ziel einer homöopathischen Behandlung ist es dabei immer, den Menschen mithilfe der homöopathischen Heilungsimpulse anhand der rhythmisch hergestellten Heilmittel in seiner Eigenregulation zu stärken und Heilungsprozesse körperlich, seelisch und geistig zu unterstützen.

Ernährung

Die richtige Ernährung ist weit mehr als die Aufnahme von Makronährstoffen in Form von Kalorien und Mikronährstoffen in Form von Vitaminen, Mineralstoffen & Co. Aufbauend auf die Ernährungsmethode Clean Eating wird bei Schmerzpatienten zusätzlich mit Superfoods und substituierten Mikronährstoffen therapiert.

Lasertherapie

Die Therapie mit Laserlicht ist ein weit verbreitetes Verfahren in der Physikalischen Therapie.

Die Lasertherapie ist eine Behandlung mit energiereichem Licht, die hohe Lichtmengen in das Gewebe einbringt. Dadurch wird die Heilung nachhaltig angeregt. Auch Triggerpunkte und Akupunkturpunkte lassen sich erfolgreich behandeln.

Dry Needling

Das Dry Needling ist eine Methode, die immer in Kombination mit manuellen Techniken angewendet wird.

Im Dry Needling arbeitet man mit Akupunkturnadeln, hat aber ansonsten nichts mit der Akupunktur gemeinsam. Mit der Nadel erreicht man punktgenau die myofaszialen Triggerpunkte, die für den beklagten Schmerz ursächlich sind. So kann das trockene Nadeln eine wirksame Ergänzung bei akuten und chronischen Schmerzen sein.

Schröpfen

Beim Schröpfen wird mit Hilfe von kleinen Saugglocken ein Unterdruck auf bestimmten Hautarealen erzeugt. Durch diesen Reiz, der im Organismus gesetzt wird, werden die Selbstheilungskräfte angeregt und Blockaden gelöst.

verband freier osteopathen

Mitglied im Verband Deutscher Heilpraktiker e.V.